WohnZukunftsTag 2016 – Vorträge, Fotos und Infos im Überblick

Dokumentation des WohnZukunftsTag 2016 mit dem kompletten Programm, Downloads der Beiträge, Videos und Bildern

Dienstag, 21.6.2016

 

15:30 Uhr bis 17:30 Uhr (Halle)
Wenn der Schwarm weggezogen ist:
Zukunft und Potenziale von kleineren Städten in Schrumpfungsregionen

WZT2016-Schwarmstädte-Talk

Begrüßung
Axel Fietzek
Vorstandsvorsitzender LebensRäume Hoyerswerda eG, Vorsitzender des GdW AK „Demografie und Migration“

Vorstellung der Ergebnisse der Studie „Schwarmstädte“

Dr. Reiner Braun
Vorstandsmitglied empirica AG, Berlin

Investitionsstrategien in angespannten Wohnungsmärkten im Landkreis Osterode am Harz: Aktion statt Reaktion

Hans-Peter Knackstedt
Geschäftsführer Kreiswohnbau Osterode am Harz GmbH

Schrumpfung und kein Ende in Sicht – wenn Rückbau ein Dauerthema ist

Axel Fietzek
Vorstandsvorsitzender LebensRäume Hoyerswerda eG, Vorsitzender des GdW AK „Demografie und Migration“

Podiumsdiskussion

Steigerung der Attraktivität des ländlichen Raumes und kleinerer Städte – aber wie?
Axel Gedaschko als Vertreter der Wohnungswirtschaft
spricht mit Abgeordneten des Deutschen Bundestages:
Michael Groß (SPD)
Heidrun Bluhm (DIE LINKE)
Christian Kühn (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN)
Sylvia Jörrißen (CDU/CSU)

Moderation:
Stefanie Frensch
Geschäftsführerin Immobilien HOWOGE Wohnungsbaugesellschaft mbH, Berlin

 

ab 18:00​ Uhr (Sage Restaurant)
Housewarming-Party

Die Housewarming-Party ist das legendäre Netzwerktreffen der Branche. In diesem Jahr steht natürlich alles im Licht der Fußball-EM mit Spiel, Spaß und Spannung live.

Unterstützt von: rwe_logo-WZT

 
 
 

Mittwoch, 22.6.2016

 

Registrierung ab 9:00 Uhr
ab 9:15 Uhr
Geführte Ausstellungsrundgänge mit 2-Minuten-Vorstellung der Aussteller
10:00 Uhr
Eröffnung

Axel Gedaschko
GdW-Präsident, Berlin

Wie gelingt die Integration?

Heinz Buschkowsky
ehemaliger Bürgermeister des Berliner Bezirks Neukölln

WZT20164-Buschkowsky

 

Panel 1
10:45 bis 11:45 Uhr​
Neubaustrategie (Studio B)

Wohnen und Energie: Wärme und Strom und wie weiter?

WZT2016-Neubaustrategie-Panel1

Besser als EnEV und Co.: Ein wohnungswirtschaftliches Gesamtkonzept für die Energiewende

Dr. Ingrid Vogler
Energiereferentin GdW, Berlin

Sektorkopplung: Wie erneuerbarer Strom in den Wärmemarkt kommt

Dr. Andreas Schauß
Vattenfall Europe Wärme AG

Auf dem Weg nach 2050 in Beispielen

Frauken Meiser
ProPotsdam GmbH

 
 

WohWi 4.0 (Halle)

Vermarktung, Service und Co. – Die neuen Dienstleistungen rund um das Wohnen

WZT2016-WohWi40-Panel1

Die Start-Ups Animus, MyRealID, Doozer, Mietercasting und qipp stellen sich vor.

Moderation: Ulrich Sörgel
Volkswagen Immobilien, Wolfsburg

 
 

Flüchtlinge (Studio C)

WZT2016-Flüchtlinge-Panel1

Let’s talk – Kommunikation zwischen Mitarbeitern, Mietern und Flüchtlingen

Jürgen Scheible
Geschäftsführer Städtische Wohnungsbaugesellschaft Pirna

Bilder werden zu Worten – Kommunikation mit dem Zeigebuch

Thomas Zang
Haufe New Times, Hamburg

 
 
 

Kommunikationspause

 

Panel 2
12:00 bis 13:00 Uhr​
Neubaustrategie (Halle)

Mach Dir keine Platte – Neues serielles Bauen

WZT2016-Neubaustrategie-Panel2

Eine Berliner Lösung

Jacqueline Brüschke
Leiterin Planungsbüro „bauWerk“, degewo, Berlin

Systembau Wohnen für Alle – Nachhaltiges Bauen mit Holz

Jörg Höfel
Leiter Finanzierung / Kfm. Projektierung, BGW Bielefelder Gemeinnützige Wohnungsgesellschaft, Bielefeld

solid.box – Segmentiertes Bauen mit Modulen aus Smartbeton

Hermann Stegink
freier Berater, Betonwerk Büscher GmbH & Co. KG, Heek

 
 

WohWi 4.0 (Studio B)

Prozesse 4.0

WZT2016-WohWi40-Panel2

Digitaler Vermietungsprozess am Beispiel eines Studentenwohnheims

Dr. Wolfgang Pfeuffer
Vorstandssprecher, Joseph-Stiftung, Bamberg

Elektronischer Posteingang

Thomas Radestock
Mitglied der Geschäftsleitung, WMD Workflow Managment & Document Consulting, Ahrensburg
und Roland Markert
werden den Vortrag halten.

Digitale Verkehrssicherung

Frank Wendt
Stellvertretende Leitung Technisches Gebäudemanagement, GEWOBA Aktiengesellschaft Wohnen und Bauen, Bremen

 
 

Flüchtlinge (Studio C)

Integration – Berichte aus der Werkstatt

WZT2016-Flüchtlinge-Panel2

Einführung

Axel Fietzek
Vorstandsvorsitzender LebensRäume Hoyerswerda eG, Vorsitzender des GdW AK „Demografie und Migration“

Ankunft – Zukunft

Rainer Seifert
Verbandsdirektor vdw Sachsen Verband der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft e.V., Dresden

Integration von Flüchtlingen in den Wohnungsbestand – Trainingskonzepte für Mitarbeiter und Flüchtlinge

Madeleine Thon
Teamleiterin Firmenschulungen, EBZ Akademie, Bochum

 
 
 

Mittagspause um 13:00 Uhr
während der Mittagspause:
5 Minuten Lunchtalk „Wohntrend Medienversorgung“ – Aktuelle Studie

Bettina Harms
Geschäftsführerin Analyse und Konzepte, Hamburg

 
 

13:45 Uhr
Internet goes Industry

Carsten Johnson
Managing Director IoT EMEAR & openBerlin, Cisco Innovation Center, Berlin

WZT2016-Johnson_7101

 
 

Panel 3
14:30 bis 15:30​ Uhr
Neubaustrategie (Studio B)

Die neue Gartenstadt – Siedlungsbau der Zukunft?

WZT2016-Neubaustrategie-Panel3

Gartenstadt 21. Ein neues Leitbild für die Stadtentwicklung in verdichteten Ballungsräumen – Vision oder Utopie? Bericht aus einem neuen Forschungsfeld des Bundes

Frank Schlegelmilch
BPW baumgart+partner, Bremen

Gartenstadt des 21. Jahrhunderts: Berlins Leitlinien für die Planung neuer und ergänzender Stadtquartiere – grün und urban

Dr. Jochen Lang
Abteilungsleiter Wohnungswesen, Wohnungsneubau, Stadterneuerung, Soziale Stadt
Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt, Berlin

 
 

WohWi 4.0 (Halle)

Smart Home – die Zeit der Spielwiese ist vorbei

WZT2016-WohWi40-Panel3

Smart Home & AAL – Was Wohnungsunternehmen wirklich denken

Torsten Witusch
Managing Consultant, mm1 Consulting, Stuttgart

ProShape – Technik und Prozesse mit voller Energie

Dr. Severin Beucker
Borderstep Institut für Innovation und Nachhaltigkeit gemeinnützige GmbH, Berlin

Smart Home – Von der Küche bis zum Auto

Martin Vesper
Geschäftsführer digitalstrom AG, Schlieren-Zürich
Christian Hartmannsgruber
tielsa GmbH, Pfullendorf

Smart Home und Wohnungswirtschaft – (Wie) passt das zusammen?

Diskussion

 
 

Flüchtlinge (Studio C)

WZT2016-Flüchtlinge-Panel3

Managementaufgabe: Wie Unternehmen mit Unbekanntem über Nacht umgehen könnten

Brainstorming: Ideen, was man tun könnte/sollte/müsste, um der neuen Situation gerecht werden zu können

Magic-Estimation für Pareto-Priorisierung der gefundenen Maßnahmen

Team-Aufstellung und kontinuierliche agile Abarbeitung der Maßnahmen

Feedback-Schleifen für die Navigation: Sind wir auf dem richtigen Weg?

Dr. Uwe Linke
Coach und Mentor, Berlin

 

Kaffeepause

 
 
 

15:45 Uhr
Schaut mal, was die Nachbarn machen – Wie in den Niederlanden das Baurecht entrümpelt wird

WZT2016-Joosten_7395

Han Joosten
Director Market Research BPD Immobilienentwicklung, Frankfurt
PDF zum Vortrag

 
 

Präsentation: Graphic Recording live gezeichnete Bildprotokolle

WZT2016-GraficRecording

 
 

Ergebnisse und Auszeichnung der Produkte des Tages

WZT2016-Animus_7432

 
 
 

ab 17:30​ Uhr
Preis Soziale Stadt – Preisverleihung 2016
17:30 Uhr

Empfang und Leckeres vom Grill

18:30 Uhr

Preisverleihung unter Teilnahme von
Florian Pronold
Parlamentarischen Staatssekretärs im Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit

21:00 Uhr

Ausklang auf der Spreeterrasse des Radialsystem V

 

Veranstalter

GdW Bundesverband deutscher Wohnungs-
und Immobilienunternehmen e.V.
Mecklenburgische Straße 57, 14197 Berlin
Telefon: +49 30 82403-152
Telefax: +49 30 82403-159
eckert@gdw.de
www.gdw.de